In der Weihnachtsbäckerei…

Der erste Advent ist in greifbarer Nähe und der Geruch von Plätzchen, Punsch und Glühwein lässt nicht mehr lange auf sich warten. Jeder hat ja so seine Lieblingsplätzchen, die jedes Jahr gebacken werden. Doch haben Sie dieses Jahr Lust ein neues Rezept auszuprobieren? Unsere Mitarbeiter verraten Ihnen schon jetzt Ihre Lieblingsplätzchen-Rezepte, damit Sie startklar sind, wenn es wieder heißt: „In der Weihnachtsbäckerei …“.

Linzer Plätzchen

Lieblingsrezept von Annabell - Rezeptionistin im Das Weitblick Allgäu
Zutaten:
  • 250 g Mehl  
  • 150 g Mandeln (gemahlen)  
  • 100 g Zucker  
  • 1 Päckchen Vanillezucker  
  • 200 g Butter 
  • 1 Ei  
  • Erdbeermarmelade (alternativ auch Himbeermarmelade oder Johannisbeergelee) auch sehr sehr lecker mit Aprikosenmarmelade! 
  • Puderzucker
  1. Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Butter und Ei mit den Knethaken eines Mixers verrühren. Eventuell noch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.  
  2. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Ausstechform kreisrunde Plätzchen mit einem Durchmesser von ca. 5 cm ausstechen.  
  3. Aus der Hälfte der Kreise ein Loch, z. B. kleine Sterne oder Herzen, ausstechen. Die Teigreste können erneut verknetet und weiterverarbeitet werden.  
  4. Die Linzer Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 °C etwa 10 bis 12 Minuten backen.  
  5. Währenddessen die Marmelade in einem Topf erwärmen und mit einem Löffel glattrühren. Nach dem Backen auf die Plätzchen ohne Loch einen Klecks Marmelade geben und die ausgestanzten Plätzchen als Deckel darauf platzieren. Die Linzer Plätzchen leicht andrücken und das Loch gegebenenfalls mit etwas Marmelade auffüllen. 
  6. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben. 

Vanillekipferl

Lieblingsrezept von Kassandra - Rezeptionsleitung im Das Weitblick Allgäu
Zutaten:
  • 300 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 250 g Butter
  • 125 g abgezogene, gemahlene Mandeln
  • 50 g Puderzucker
  1. Mehl, Mark der Vanilleschote, Zucker, Eigelb, Butter (in Stücken geschnitten) und Mandeln in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes gut durcharbeiten. Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 1 Stunde kalt stellen. 
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Aus dem Teig dünne Rollen formen, in 5 cm lange Stücke schneiden und die Enden spitz zulaufend rollen. Zu Hörnchen formen und auf ein Backblech setzen. Auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen. 
  3. Die heißen Kipferl mit Puderzucker bestäuben. 

Nuss-Nougat-Sterne

Lieblingsrezept von Carina - Duale Studentin im Das Weitblick Allgäu
Zutaten:
  • 150 g Butter, weich  
  • 125 g Zucker  
  • 1 Pck Vanillezucker  
  • 1 Ei  
  • 250 g Mehl  
  • 45 g Kakao  
  • 1 Prise Salz  
  • 100 g Nougatmasse  
  • 20 g Haselnusskerne, ganz  
  • Zimt  
  • Zucker  
  1. Butter, Zucker und Vanillezucker miteinander für etwa 5 Minuten schaumig rühren. Das Ei hinzugeben uns solange rühren bis es geradeso untergerührt ist. 
  2. Mehl, Kakao und Salz in einer separaten Schüssel vermischen und anschließend zur Buttermasse hinzugeben und alles miteinander zu einem homogenen Teig kneten. 
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und leicht flach drücken. In Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank geben. 
  4. Ofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 
  5. Nach dem Abkühlen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca. 4mm). Dabei das Nudelholz mit ausreichend Mehl bestreichen, damit der Teig nicht anklebt. 
  6. Nun die Plätzchen mit einer Sternform ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 
  7. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen geben und 9 Minuten backen. Die Plätzchen anschließend komplett auskühlen lassen. 
  8. Die Haselnüsse mithilfe eines Mixers zu gröberen Stücken zerkleinern. Etwas Zucker mit ein wenig Zimt in einer kleinen Schale vermischen. 
  9. Die Nougatmasse in der Mikrowelle bei max. 200 Watt für 5 Minuten schmelzen und in einen Spritzbeutel mit einem feinen Lochaufsatz füllen. Das Nougat nun zick-zack-förmig auf den Sternen verteilen und etwas Haselnüsse darüber geben. Etwas Zimt-Zucker darüber streuen und auskühlen lassen. 

Bananen-Zimt-Kekse mit Cranberrys

Lieblingsrezept von Regina - Rezeptionistin im Das Weitblick Allgäu
Zutaten:
  • 1 Banane
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 100 g Mandelsplitter
  • 100 g Kokosraspel
  • 30 g Sesam/Leinsamen
  • 3 TL Zimt
  • 1 TL Kokosöl/Sonnenblumenöl
  • ggf. mit Cranberries und/oder Rosinen
  1. Die Banane mit der Gabel verrühren, so dass Brei entsteht. Alle anderen Zutaten teelöffelweise zufügen: manchmal braucht man etwas mehr, manchmal etwas weniger, je nachdem wie groß und reif die Banane ist. Nach Belieben können Cranberries oder Rosinen hinzugefügt werden. 
  2. Wenn alles vermischt ist, kleine, runde Bällchen formen und auf einem Backblech ca. 3 mm dick flachdrücken. Die Kekse in den Ofen geben und bei 100 - 120 °C backen. 
  3. Wenn der Rand knusprig ist, sind sie fertig. Wenn sie zu schnell zu dunkel werden, die Gradzahl etwas runterstellen. 
  4. Die Kekse kann man im Kühlschrank eine Woche aufbewahren. 

Das ist unser einfaches, super leckeres, veganes und low carb Plätzchen-Rezept :-)

Spitzbuben

Lieblingsrezept von Jana - Tagung und Eventleitung im Parkhotel Jordanbad
Zutaten
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400 g Mehl
  • Marmelade nach Wahl
  1. Butter und Zucker schaumig rühren. 
  2. Die übrigen Zutaten dazugeben und die Masse dann leicht kneten. 
  3. Den fertigen Teig für ca. 1 Stunde kühl stellen. 
  4. Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen
  5. Danach den Teig 2-3 mm dick auswellen. Mit einem Ausstecher (beliebige Form z.B. Ring oder Blume) werden die ersten Böden ausgestochen. In den Deckeln mit einem kleineren Ausstecher ein Loch ausstechen. 
  6. Im vorgeheizten Backofen werden die Plätzchen ca. 8-10 Minuten bei 200 °C gebacken. Die Böden mit Marmelade bestreichen. Die Deckel mit Puderzucker bestreuen und leicht auf die Böden drücken.

Hausfreunde

Lieblingsrezept von Johanna - Marketingmitarbeiterin
Zutaten
  • 375 g Mehl
  • 250 g Butter (weich)
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Marzipanrohmasse
  • Lieblingsmarmelade
  • 1/2 Pck. Zartbitter-Kuvertüre
  • Walnüsse
  1. Mehl, Butter, Ei, Eigelb und Zucker zu einem Teig verkneten und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen
  3. Den Teig aus einer gut bemehlten Arbeitsfläche glatt auswellen und mit einem Ausstecher die Plätzchen ausstechen. 
  4. Die Plätzchen für ca. 8-10 Minuten im Backofen backen.
  5. Anschließend die Marzipanrohmasse ebenfalls dünn auswellen und mit derselben oder einer kleineren Ausstecherform den Marzipan ausstechen. 
  6. Die Lieblingsmarmelade in einem Topf kurz erwärmen und dann die gebackenen Plätzchen dünn bestreichen und den Marzipan daraufsetzen. 
  7. Die Kuvertüre über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen und anschließend einen kleinen Klecks auf den Marzipan geben. Darauf ein Stück Walnuss festdrücken.  

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.