Wow ‚Äď die Iseler Gratwanderung ist unserer Meinung nach eine der aller sch√∂nsten Touren, die das Oberallg√§u zu bieten hat! Sie ist zwar sehr lang, anstrengend und auch eher f√ľr ge√ľbte Wanderer geeignet, allerdings wird man mit einem rundum Panoramablick belohnt, der alle M√ľhen und Strapazen der Tour in Sekundenschnelle vergessen l√§sst.
Und das Beste: Die Tour startet direkt am Panoramahotel Oberjoch.
  • 11,2 km Strecke

  • 6,0 h Dauer

  • 830 hm Aufstieg

  • 830 hm Abstieg

Bei dieser alpinen Rundwanderung handelt es sich um eine Route, die als "schwer" gekennzeichnet wurde. Sie ist daher nur erfahrenen Wanderern mit hoher Trittsicherheit und Schwindelfreiheit zu empfehlen. Bei Nässe oder unsicheren Wetterbedingungen bitten wir Sie, diese Tour nicht zu unternehmen.

Die wundersch√∂ne Traumtour startet an der Talstation der Iseler Bergbahn und von hier aus ist Ihr erstes Ziel der auf 1.876 m gelegene Iseler Gipfel. Wenn Sie sich zu Beginn ein paar H√∂henmeter sparen m√∂chten, k√∂nnen Sie gerne auch mit der Bahn nach oben fahren, ansonsten folgen Sie hier immer den Schildern in Richtung Gipfel. Der Weg f√ľhrt Sie zun√§chst √ľber saftig gr√ľne Wiesen vorbei am Mattlih√ľs (hier K√ĖNNTE man bereits die erste Einkehr einplanen ...) und von hier immer weiter mit st√§ndig kr√§ftiger Steigung, bis Sie unterhalb der Iseler Platzh√ľtte (samstags und sonntags ge√∂ffnet) wieder auf eine breitere Fahrstra√üe treffen. Kurze Zeit sp√§ter haben Sie dann nach knapp 2 Stunden auch schon den ersten Gipfel dieser Tour erreicht und k√∂nnen den beeindruckenden Panorama-Rundblick √ľber die umliegenden Gipfel bewundern.

Nun wird es auch ein bisschen kniffliger und Sie begeben sich allmählich in alpines Gelände. Einige Stellen sind nun mit Drahtseilen gesichert, die Ihnen die steilen und felsigen Abschnitte ein bisschen erleichtern sollen.
Vom Iseler Gipfel gehen Sie mit herrlichem Ausblick auf unz√§hlige Allg√§uer Berge weiter √ľber den Gratweg mit √úberschreitung des zweiten Gipfels des heutigen Tages: Der K√ľhgundkopf auf 1.907 m. Nach der K√ľhgundspitze mit Gipfelkreuz auf 1.881 m geht es auf dem scharf ausgepr√§gtem Nordgrat mit einigen Felsabs√§tzen weit hinab. Der Weg bergab wird nun immer ausgesetzter und steiler, sodass Sie mehrere Male die H√§nde zum Klettern ben√∂tigen. 
Die ganz schwierigen Stellen sind aber alle mit einem Drahtseil gesichert, das Sie sich zur Hilfe nehmen können.

Wenn Sie dann am Ende des Grats angekommen sind, haben Sie den schwierigsten und anstrengendsten Teil der Tour hinter sich gebracht und k√∂nnen sich von hier an wieder voll und ganz auf die atemberaubende Natur konzentrieren. Das √Ėrtchen Oberjoch stets im Blick gehen Sie nun √ľber die Wiedhagalpe (hier d√ľrfen Sie jetzt aber wirklich eine ausgiebige Einkehr einplanen) und √ľber die Gundalpe (jaaa - auch ein zweites kleines Bierchen kann nie schaden) hinab nach Oberjoch.

Unten angekommen k√∂nnen Sie wirklich stolz auf sich sein: 
Die Tour erfordert viel Kraft, Ausdauer und Kondition. Aber sie lohnt sich und Sie werden es auf keinen Fall bereuen :-).

Einkehrmöglichkeiten während der Tour

Biohotel Mattlih√ľs:
T√§glich ge√∂ffnet mit besten Speisen und Getr√§nken mit 100% Bioqualit√§t. Das Mattlih√ľs liegt auf 1.200 m H√∂he.

Iseler Platzh√ľtte:
Samstag und Sonntag ge√∂ffnet und in bester Lage auf 1.523 m H√∂he gelegen. Perfekt f√ľr eine kleine Einkehr.
Wiedhagalpe:
Täglich von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet mit heimischen Schmankerln wie Kässpatzen, Kaiserschmarrn oder deftigen Brotzeiten. Auf 1.441 m Höhe gelegen.

Gundalpe:
T√§glich f√ľr Sie ge√∂ffnet und auf 1.252 m H√∂he gelegen. Z√ľnftige Brotzeiten und kleine Speisen, sowie Kaffee und Kuchen stehen auf der Speisekarte.